Seelsorge und Sakramente

Taufe

„Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes“

 

In unserer Pfarrei gibt es in der Regel zwei feste Tauftermine im Monat.

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen wollen, informieren Sie sich bitte im Pfarrbüro.

Nach Vorlage aller notwendigen Unterlagen vereinbart der Taufspender ein individuelles Taufgespräch mit Ihnen. Auch für ältere Kinder ist die Taufe jederzeit möglich.

Die Vorbereitung eines erwachsenen Taufbewerbers erfolgt entweder individuell in unserer Pfarrgemeinde oder gemeinschaftlich in einem Kurs der Glaubensorientierung in St. Michael“ (www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung)

Erstkommunion (Eucharistie)

„Das ist mein Leib, der für euch hingegeben wird“

 

In der dritten Klasse bereiten sich die Kinder sowohl im Religionsunterricht als auch in der Pfarrgemeinde auf die Erstkommunion vor.

Eine schriftliche Einladung erfolgt im Oktober, sofern uns die aktuelle Anschrift bekannt ist. Der Informationsabend für Eltern der Erstkommunionkinder 2018 findet am 23. November um 20:00 Uhr statt. Bis dahin sollte die Anmeldung Ihres Kindes bereits erfolgt sein.

Die Gruppenstunden beginnen in unserer Pfarrei am 31. Januar 2018 und werden immer am Mittwoch von 16:00 bis 17:30 Uhr stattfinden.

Kinder, die noch nicht getauft sind, können ebenfalls zur Kommunion angemeldet werden.

Termin für die Erstkommunion 2018: Donnerstag (Feiertag Christi Himmelfahrt), 10. Mai 2018, 10:00 Uhr.

Firmung

„Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist“

 

Das Sakrament der Firmung wird jedes zweite Jahr durch einen Bischof oder einen anderen beauftragten Firmspender erteilt.

Sofern uns die aktuelle Anschrift bekannt ist, erhalten die Jugendlichen der 7. und 8. Jahrgangsstufen einige Monate vorher eine schriftliche Benachrichtigung, um sich zur Firmvorbereitung anzumelden.

Die Eltern der Jugendlichen werden zu einem Informationsabend eingeladen.

Auch wenn Sie als Erwachsener noch nicht gefirmt sind, können Sie das nachholen:

www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung

Die nächste Firmung in St. Joseph findet am 24.06.2018 um 10:00 Uhr statt.

Firmspender ist H. H. Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg.

Hochzeit

„Vor Gottes Angesicht nehme ich dich an …“

 

Eine Hochzeit erfordert einiges an Vorbereitung. Daher sollten Sie möglichst frühzeitig mit dem Pfarrbüro Kontakt aufnehmen, auch wenn Sie außerhalb Ihrer Wohnsitzpfarrei St. Joseph oder Ihren evangelischen Partner im Rahmen einer evangelischen Trauung heiraten möchten. Sie erfahren dort alles Notwendige zu Hochzeitstermin, Hochzeitskirche, Traugeistlichen, Ehevorbereitungsgespräch und zu den erforderlichen Unterlagen.

Damit neben der organisatorischen Vorbereitung der Hochzeit das Eigentliche nicht zu kurz kommt, möchten wir Ihnen folgendes Vorbereitungsangebot ans Herz legen: 

www.ehevorbereitung-muenchen.de

 

Ganz neu ist die App der Fachstelle für Ehevorbereitung des Erzbischöflichen Ordinariats:

www.ehe-wir-heiraten.de

Ehe.Wir.Heiraten.
 
Krankensakramente

„Durch diese heilige Salbung helfe dir der Herr in seinem reichen Erbarmen,
er stehe dir bei mit der Kraft des Heiligen Geistes.
Der Herr, der dich von Sünden befreit, rette dich,
in seiner Gnade richte er dich auf.“

 

Krankensalbung

Die Krankensalbung ist ein Zeichen der Hoffnung und Stärkung bei Krankheit und nicht nur eine Vorbereitung auf das Sterben. Deshalb kann sie im Krankheitsfall jederzeit empfangen werden.

Auf Wunsch kommt ein Priester dazu in Ihre Wohnung.

Einmal im Jahr im November (um den Gedenktag der Hl. Elisabeth) findet ein Gottesdienst mit Möglichkeit zur Krankensalbung statt.

 

Krankenkommunion

Wer nicht die Möglichkeit hat zur Messe zu kommen, kann die Kommunion auch zu Hause empfangen. Ein Priester, Diakon oder ein Kommunionhelfer unserer Pfarrei besucht Sie je nach Wunsch entweder regelmäßig oder gelegentlich, zum Beispiel vor Weihnachten oder Ostern.

Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, um einen Termin zu vereinbaren.

Versöhnung (Beichte)

„Gott, der barmherzige Vater, 
hat durch den Tod und die Auferstehung seines Sohnes
die Welt mit sich versöhnt und den Heiligen Geist gesandt
zur Vergebung der Sünden.
Durch den Dienst der Kirche schenke er dir
Verzeihung und Frieden.“

 

Beichtgelegenheit in der Kirche ist jeden Samstag von 17:00 bis 17:45 Uhr oder nach Vereinbarung.

Wiedereintritt / Konversion

Falls Sie darüber nachdenken, (wieder) in die Kirche einzutreten, können Sie in einem Beratungsgespräch mit dem Priester klären, ob und auf welche Weise dieser Schritt für Sie angemessen ist.

Als Alternative zur Pfarrei können Sie auch mit der „Glaubensorientierung in St. Michael“

(www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung) Kontakt aufnehmen.

Sterben, Tod und Trauer

„Zum Paradies mögen Engel dich geleiten …“

 

Das Sterben gehört zum Leben. Daher ist es wichtig, dass der letzte Weg eines Menschen bewusst und möglichst gemeinsam gegangen wird. Zögern Sie deshalb nicht, bei uns im Pfarrbüro um die Sterbesakramente (Krankensalbung & Kommunion) anzufragen. Auch unmittelbar nach dem Tod besteht die Möglichkeit der Aussegnung des Leichnams zu Hause.

 

Beim Tod eines Angehörigen übernimmt das Bestattungsinstitut die organisatorischen Fragen und informiert die Pfarrei.

Unsere Seelsorger/innen möchten Ihnen in dieser Zeit so gut wie möglich beistehen. Ein persönliches Gespräch gibt Raum, die unmittelbare Trauer auszusprechen und dient außerdem dazu, die Gestaltung der Begräbnisfeier und der Ansprache abzusprechen.

Auf den Zeitpunkt der Trauerfeier/Beerdigung auf den städtischen Friedhöfen kann die Pfarrei keinen Einfluss nehmen. 

Das Requiem (Seelenmesse) in St. Joseph findet, wenn gewünscht, in der Regel im Rahmen der Werktagsmesse um 9:00 Uhr statt.